Original Hypnose.jpg

(SPORT-) HYPNOSE

 
HP Hypno.jpg
Holzoberfläche

„Wenn ES läuft, dann läuft ES.“

Bekanntes Sprichwort

Durch die Fokussierung deiner Aufmerksamkeit erlebst Du verschiedene Ebenen von Bewusstheits- bzw. Trancezuständen, in denen Du immer die Kontrolle hast.

Du lernst zwischen bewusst-willkürlicher-rationaler (ICH-Welt) und unwillkürlich-intuitiver-emotionaler (ES-Welt) Selbststeuerung zu differenzieren und diese Ebenen für Dich zu nutzen. 

Auf unbewusster Ebene hast Du Erfahrungen und Wissen gespeichert. Durch die Trancebegleitung lernst Du auf diese vorbewussten Informationen zuzugreifen und sie für Entscheidungsprozesse zu verwerten.

Damit ist es Dir möglich eine ausgeglichene Affektbilanz (Kopfentscheidung vs. Bauchentscheidung) zu erreichen.

Ein Beispiel: in manchen Situationen ist es erforderlich blitzschnell eine Entscheidung zu treffen. Oftmals reicht die Zeit nicht aus, um durch cortikale Prozesse (rationales Denken bzw. „ICH-Welt“) zu einer Lösung zu gelangen. Daher braucht es eine andere, schnellere Möglichkeit, um eine effektive Entscheidung treffen zu können. Diese Möglichkeit besteht im erlernten intuitiven Zugriff auf vorbewusste Informationen (lymbische Prozesse bzw. „ES-Welt“). 

Nicht nur (jedoch besonders) im Sport ist diese Fertigkeit (=Ergebnis eines Lernprozesses) von Bedeutung, um schnelle, ökonomische und effektive Entscheidungen treffen zu können.

Durch dieses Beispiel werden bekannte Aussagen wie „Lass ES laufen“ oder „Wenn ES läuft, dann läuft ES“ in einen verständlich Kontext gebracht.